Das sind wir:
Unser St. Matthäus Kindergarten, dessen Träger die katholische Kirchengemeinde St. Martinus in Olpe ist, besteht aus zwei altersgemischten Gruppen. Je 25 Kinder, im Alter von drei bis sechs Jahren, werden von 2 Gruppenleiterinnen, 2 Ergänzungskräften, einer Erzieherin im Anerkennungsjahr und einer FOS-Jahrespraktikantin betreut.
Für die berufstätigen Eltern bieten wir in der Zeit von 1230 - 1400Uhr eine Übermittagbetreuung an. Hier können die Kinder gemeinsam essen und anschließend eine Ruhe- oder Schlafphase einlegen.

Lage
Der Kindergarten liegt im direkten Wohngebiet der Kinder zwischen der Heilig-Geist-Kirche und der katholischen Düringer Grundschule in einer verkehrsberuhigten Zone.

Öffnungszeiten
Von Montag bis Freitag
Morgens:             730 - 1230 Uhr
Übermittag:       1230 - 1400 Uhr
Nachmittags:     1400 - 1600 Uhr 

Wir möchten für unsere Kinder, dass…
1
….sie sich wohl fühlen und gerne in den Kindergarten kommen
2
….sie bei uns im Kindergarten Kind sein dürfen
3
…sie ihre Individualität bewusst erfahren und weiterentwickeln können
4
….für sie erlebter Glauben im Alltag erfahrbar wird
5
….sie durch unsere pädagogische Arbeit eine ganzheitliche Förderung erleben (Körper-Geist-Seele)
6
….sie die Gemeinschaft erleben, den Umgang mit anderen Kindern erfahren
7
….sie sensibel werden für die Umwelt
8
….sie im täglichen miteinander, die eigenen Grenzen und die der Anderen erfahren und
    das „Anders sein“ akzeptieren lernen
9
….sie in ihrer Selbständigkeit bestätigt, unterstützt und gefördert werden 

Zusammenarbeit mit Eltern und Träger
Die enge, vertrauensvolle Zusammenarbeit und der Kontakt zwischen Erziehungsberechtigten, pädagogisch tätigen Kräften und dem Träger, ist für uns die Vorraussetzung für eine gute pädagogische Arbeit.

Wir wollen unsere Kinder fördern im:

Lebenspraktischen Bereich

·         Entscheidungen treffen
·         Selbständigkeit
·         Absprachen treffen
·         Verantwortung tragen fürs eigene Handeln und die Konsequenzen dafür tragen
·         kleine Aufgaben übernehmen
·         Fürsorge für sich selbst tragen (Frühstücken, Anziehen, Hände waschen)

Motorischen Bereich (= Bewegung, körperlicher Bereich)

·         Körperbeherrschung:
·         Feinmotorik
·         Grobmotorik
·         Koordination / Gleichgewicht
·         Körperschema/-gefühl
·         Sprache in Motorik umsetzen

Sozialen Bereich (= Bereich der Haltungen / Werte / Überzeugungen)

  • Regelbewusstsein als Voraussetzung
  • Selbstbewusstsein entwickeln (Durchsetzungsvermögen; Meinung äußern)
  • Solidarität; Kontakte ...
  • Akzeptanz
  • Umgang mit Konflikten
  • Frustrationstoleranz
  • Hilfsbereitschaft
  • Teilen, Trösten, Rücksicht
  • lernen und profitieren voneinander

Kreativen Bereich (= schöpferischer Bereich)

  • Einfälle / Phantasien entwickeln und äußern
  • Ideen entwickeln und diese umsetzen
  • sich mit Neuem auseinandersetzen
  • Mut zum Experimentieren
  • positives Lebensgefühl entwickeln
  • geistige Beweglichkeit = Lösungen für Probleme finden

Kognitiven Bereich (= geistiger Bereich, Kenntnis- und Erkenntnisbereich)

  • Gedächtnis:

·         Merkfähigkeit
·         Zusammenhänge erkennen
·         Konzentrationsfähigkeit

  • Sprache:

·         Begriffsbildung
·         sich altersgemäß und der Situation bedingt mitteilen

  • Wahrnehmung:

·         visuell
·         akustisch
·         taktil

Emotionalen Bereich (= gefühlsmäßiger, seelischer Bereich)

  • Gefühle / Empfindungen mitteilen und ausdrücken
  • gegenseitige Wertschätzung
  • Selbstbewusstsein entwickeln und stärken
  • Selbstvertrauen entwickeln
  • eigene Meinung vertreten

Dorftermine


Sa, 02. August -
Mo, 05. August
Schützenfest


So, 01. September
15:00 Uhr
Autowallfahrt nach
Wenkhausen


So, 22. September
11:00 Uhr
St. Matthäus Kapelle
Messfeier zum
Patronatsfest


> weitere Termine

Frauenwanderung

jeden 2. Mittwoch
im Monat

Herrenwanderung

jeden 2. Dienstag
im Monat

logo rueblinghausen

www.rueblinghausen.de